Erfolgreiche Teilnahme am Wissenstest der Feuerwehrjugend

Wissenstest Feuerwehrjugend 350

Am Samstag, den 28. März 2015 nahmen insgesamt 12 Teilnehmer der Feuerwehrjugend Gisingen bei strahlendem Sonnenschein am diesjährigen Wissenstest der Feuerwehrjugend der Bezirke Dornbirn und Feldkirch in Götzis teil. Der Wissenstest wurde auch dieses Jahr wieder in Form eines Postenlaufes mit zwei Shuttletransfers und zwei Fußmärschen durchgeführt. Ein großes Lob gilt hier der veranstaltenden Feuerwehr Götzis, welche den Bewerb und das Rahmenprogramm bestens organisiert und vorbereitet hatten.

Alle 12 Teilnehmer der Feuerwehrjugend Gisingen konnten die gestellten Aufgaben bravurös meistern und somit die Wissenstestabzeichen in den Stufen Bronze und Gold erreichen. Die Abzeichen wurden im Anschluss bei einem gemütlichen Abendessen im Gasthaus Krone in Gisingen von Jugendleiter Dominik Leimegger an die Jugendlichen überreicht. An dieser Stelle möchte sich die Feuerwehrjugend Gisingen noch einmal beim Gastwirt der Krone für die tolle Verpflegung bedanken!

Vorbereitung Wissenstest – Kleinlöschgeräte

Vorbereitung Wissenstest Kleinloeschgeraete 10

Am Montag, den 16. März 2015, wurde die Vorbereitung auf den bevorstehenden Wissenstest der Feuerwehrjugend fortgesetzt. Diesmal stand das Thema Kleinlöschgeräte und Brandlehre (Brennen und Löschen) auf dem Programm. Dieser Schulungsabend war zugleich auch der letzte Vorbereitungsabend in dieser Form für den Wissenstest. Auch Feuerwehrmänner und -frauen müssen die wichtigsten Kleinlöschgeräte sowie deren Handhabung im Schlaf beherschen.

Unser Jugendbetreuer Martin Scheidbach lehrte die Jugendlichen in diesem Gebiet und zeigte Ihnen die richtige Vorgehensweise mit den verschiedensten Kleinlöschgeräte wie Feuerlöscher und Löschdecke.

Vorbereitung Wissenstest – Knotenkunde

Vorbereitung Wissenstest Knotenkunde 090

Am Montag, den 02. März 2015, fand eine weitere Vorbereitungsstunde auf den Wissenstest der Feuerwehrjugend statt. Auf insgesamt drei Stationen lernten die Jugendlichen Feuerwehrmänner und -frauen die wichtigsten Knoten im Feuerwehrdienst kennen und konnten diese mehrmals an Objekten oder an sich persönlich ausprobieren.

Bei der Feuerwehr dienen die Knoten dazu, Gegenstände festzubinden oder gegen Umfallen und Wegrutschen zu sichern. Sie können auch zum Anschlagen von Lasten oder Werkzeug verwendet werden. Es sollen durch die Knoten sichere Verbindungen hergestellt werden, die anschließend einfach zu lösen sind. Einige Knoten werden auch zur Menschenrettung, beim Selbstretten oder bei der Absturzsicherung eingesetzt.

Vorbereitung Wissenstest – Erste Hilfe

Vorbereitung Wissenstest Erste Hilfe 010

Am Montag, den 09. März 2015, wurde die Vorbereitung auf den bevorstehenden Wissenstest der Feuerwehrjugend fortgesetzt. Nachdem letztes Mal Knotenkunde auf dem Programm stand, stand diesmal das Thema Erste Hilfe auf dem Programm. Die Erste Hilfe ist fester Bestandteil der Feuerwehrausbildung und somit auch Teil der Ausbildung bei der Feuerwehrjugend. In Form eines praktischen Schulungsabends versuchte unser Feuerwehrmann und Notfallsanitäter, Matthias Heinzle, den Jugendlichen die lebensrettenden Sofortmaßnahmen sowie die Möglichkeiten der Blutstillung beizubringen.

Für die Nachwuchsflorianis ist es wichtig, dass sie wissen wie man ein Notrufgespräch richtig absetzt, welche Inhalte dieses beinhalten muss und welche Maßnahmen sie zu treffen haben. Außerdem sollen die Jungs und Mädels der Feuerwehrjugend die lebensrettenden Sofortmaßnahmen wie Schockbekämpfung, stabile Seitenlage oder Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Defibrillator kennen lernen und durchführen können. Ebenso wichtig wie diese Maßnahmen ist auch die Wundversorgung bei kleinen, blutenden Wunden.

Wir möchten uns bei unserem Feuerwehrkameraden Matthias Heinzle recht herzlich für die tolle Ausbildungsstunde bedanken.

Vorbereitung Wissenstest – Gefährliche Stoffe

Am Montag, den 23. Februar 2015, fand nach einwöchiger Pause die nächste Vorbereitungsstunde für den Wissenstest statt. Jugendbetreuer Dominik Seidner lehrte die Jugendlichen in Form eines Power Point Vortrages im Bereich Gefährliche Stoffe. Von der Definition von Gefährlichen Stoffen über die Kennzeichnung solcher bis hin zu den Einsatzregeln bei Gefahrguteinsätzen der Feuerwehr war alles dabei und die Mitglieder der Feuerwehrjugend Gisingen waren im Anschluss sehr von diesem Thema begeistert. Abschließend erläuterte Jugendleiter Dominik Leimegger noch den Ablauf eines solchen Gefahrguteinsatzes und deutete auf die Anzahl an Einsatzmitteln und Einsatzkräften sowie die Gefahren bei solchen Einsätzen hin. 

Nach der Ausbildungseinheit gab es wieder eine kleine Zusammenfassung und die Fragen der Stufen Bronze, Silber und Gold konnten von allen Teilnehmern ohne Probleme beantwortet werden.

Suche

 

Termine

Mo Sep 24, 2018 @20:00 - 10:00PM
11. Allgemeine Übung
Mo Okt 01, 2018 @20:00 - 10:00PM
12. Allgemeine Übung
Mi Okt 03, 2018 @20:00 - 10:00PM
Dienstgrade-Ausbildung
Mo Okt 08, 2018 @20:00 - 10:00PM
13. Allgemeine Übung
Mo Okt 15, 2018 @20:00 - 10:00PM
14. Allgemeine Übung
 

Wetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Kontakt

telefon +43 5522 73 700
fax +43 5522 73 700 - 6
email office@feuerwehr-gisingen.at
haus Feuerwehr Gisingen
Hauptstraße 46b
6800 Feldkirch
Österreich