Einsatz 21 - Medizinischer Notfall vermutet > Türöffnung erforderlich

FW-Polizei-Rettung-2
 
Am Sonntag, den 31. März 2019, wurde die Feuerwehr Gisingen in den frühen Abendstunden gegen 18:14 Uhr durch die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle zur Unterstützung für den Rettungsdienst bzw. die Polizei alarmiert. Da die Balkontüre einer Wohnung im 1. Obergeschoss bereits seit einer Woche offen stand, wurde ein medinizischer Notfall in der Wohnung vermutet. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter und nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst sowie der Polizei, stieg die Feuerwehr mittels Steckleitern über den Balkon und die Balkontüre in die Wohnung ein und öffnete den anderen Rettungskräften die Haustüre. Glücklicherweise konnte keine Person in der Wohnung angetroffen werden und es waren keine weiteren Maßnahmen notwendig.

Die Feuerwehr Gisingen war mit 25 Mann und zwei Fahrzeugen (KDOF und LFB-A) rund 30 Minuten im Einsatz. Außerdem standen ein Rettungswagen und eine Streife der Polizei Feldkirch im Einsatz.

Einsatz 20 - Auslösung Brandmeldeanlage Einkaufszentrum

Symbolbild BMA

Am 28.03.2019, 14:33 Uhr, erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Gisingen durch die RFL. Die automatische Brandmeldeanlage eines Einkaufszentrums in der Hämmerlestraße hatte ausgelöst. Bei der Erkundung im Einsatzgebäude stellte der Einsatzleiter schnell fest, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelt. Durch Arbeiten mit einem Dampfreiniger kam es zur Alarmierung der Einsatzkräfte. Bei der Stornierungsmeldung durch Mitarbeiter waren bereits zwei Einsatzfahrzeuge unserer Wehr vor Ort.

Die Feuerwehr Gisingen war mit zwei Fahrzeugen (KDOF, TLFA) und 15 Mann rund 20 Minuten im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren ein Fahrzeug der Stadt- und Bundespolizei Feldkirch mit gesamt 5 Beamten.

Einsatz 18 - Türöffnung für Rettungsdienst

TECHNISCH Tueroeffnung 100

Am 12. März 2019, 02:25 Uhr, wurde die Feuerwehr Gisingen über Pager alarmiert. Der Rettungsdienst benötigte unsere Unterstützung, um sich Zugang zu einer eingeschlossenen Patientin zu verschaffen.

Beim Eintreffen vor Ort erfolgte die Lageerkundung durch den Einsatzleiter und parallel begann die Einsatzmannschaft mit den Maßnahmen zur gewaltsamen Öffnung der Haupteingangstüre. Weil das Hauptschloss zu massiv ausgeführt war, wurde ein anderer Zugang über ein Fenster vorbereitet, um den Folgeschaden zu minimieren. Unmittelbar bevor die Verglasung eingeschlagen wurde, konnte sich die Patientin zur Haustür schleppen und diese von innen öffnen. Die weitere Versorgung der Person erfolgte durch den Rettungsdienst, welcher mit einem Fahrzeug und 3 Mann vor Ort war.

Die Feuerwehr Gisingen war mit 3 Fahrzeugen und 25 Mann rund eine halbe Stunde im Assistenzeinsatz für den Rettungsdienst. Die Stadt- und Bundespolizei Feldkirch waren mit zwei Fahrzeugen und gesamt 5 Beamten vor Ort.

Einsatz 19 - Rauchentwicklung in Gebäude

BRAND BMZ VS 130

(Symbolbild)

Am Montag, den 18.03.2019 um 10:53 Uhr, erfolgte die Alarmierung der Feuerwehren Gisingen und Altenstadt - Rauch und Brandgeruch wird im Gebäude wahrgenommen. Beim Einsatzort handelte es sich um ein größeres Mehrzweckgebäude, in dem sowohl Geschäfte, als auch ein Fitnesscenter und ein Nachtclub untergebracht sind.

Beim Eintreffen vor Ort konnte der Einsatzleiter der Feuerwehr Altenstadt im Zuge der Erkundung eine Rauchentwicklung im Nachtclub im ersten UG des Gebäudes feststellen. Auf Grund von angebranntem Essen kam es zu einer Rauchentwicklung. Durch das Stiegenhaus verbreitete sich der Rauch und Brandgeruch schnell im Gebäude. Seitens der Einsatzkräfte wurde das Gebäude mittels Hochleistungslüftern rauchfrei gemacht, ansonsten waren glücklicherweise keine Maßnahmen erforderlich. 

Die Feuerwehr Gisngen war mit dem gesamten Löschzug (KDOF, TLFA, LFBA, VF mit Anhänger) und 31 Einsatzkräften zur nachbarlichen Hilfeleistung nach Altenstadt ausgerückt. Die Feuerwehr Altenstadt war ebenso mit dem vollständigen Löschzug und 25 Mann am Einsatz beteiligt. Es waren zahlreiche Streifen der Bundes- und Stadtpolizei Feldkirch, sowie AFK Hubert Bonner und Rettungskräfte vor Ort.

Einsatz 17 - Sturmschaden

TECHNISCH Sturmeinsatz 100

Am Sonntag, den 10.03.2019 um 20:17 Uhr, erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Gisingen zu einem technischen Einsatz. Aufgrund des Föhnsturms wurde eine Blechgarage davongeweht und mehrere PKW beschädigt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort wurde festgestellt, dass eine massiv ausgeführte Fahrradgarage durch den böigen Wind umgekippt wurde. Die Fahrradgarage wurde in die Ausgangslage zurückgebracht und mit einem Spanngurt und einer Arbeitsleine gesichert. Die Einsatzstelle wurde zusätzlich abgesperrt. Mindestens zwei PKWs sowie ein angrezender Zaun des Industriegeländes wurden beschädigt.

Die Feuerwehr Gisingen war mit 4 Fahrzeugen und 33 Mann rund eine halbe Stunde im Einsatz. Die Stadtpolizei Feldkirch war mit 2 Mann und einem Fahrzeug vor Ort.

View the embedded image gallery online at:
http://feuerwehr-gisingen.at/home/einsaetze#sigFreeIdc76f0148b7

Suche

 

Termine

Mo Apr 29, 2019 @20:00 - 10:00PM
6. Allgemeine Übung
Mo Mai 06, 2019 @20:00 - 10:00PM
7. Allgemeine Übung
Mo Mai 13, 2019 @20:00 - 10:00PM
8. Allgemeine Übung - Abschlussübung
Do Mai 30, 2019 @10:00 - 11:00AM
Absperrdienst Christi Himmelfahrt
Mo Jun 03, 2019 @20:00 - 10:00PM
Zusatzübung
 

Wetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Kontakt

telefon +43 5522 73 700
fax +43 5522 73 700 - 6
email office@feuerwehr-gisingen.at
haus Feuerwehr Gisingen
Hauptstraße 46b
6800 Feldkirch
Österreich