Einsatz 34 - f3, r1 - Brand im Umspannwerk der ÖBB

DSC 0433

Am 02.07.2020, 15:57 Uhr, wurden wir zur nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Altenstadt gerufen. In einem Umspannwerk der ÖBB war es vermutlich nach einem technischen Gebrechen zu einem Brand eines Teils der elektrischen Anlage gekommen. Auf Grund der betroffenen kritischen Infrastruktur wurde neben den Feuerwehren Altenstadt und Gisingen auch die Betriebsfeuerwehr der ÖBB mitalarmiert.

Nach dem Aufbau der Einsatzleitung wurde auf das Eintreffen der Spezialkräfte der ÖBB gewartet, um die Anlagenteile stromlos zu stellen und ein gefahrloses Eingreifen der Einsatzkräfte zu ermöglichen. Mit der nachträglich alarmierten Drehleiter der Stadt Feldkirch konnte der Brand (Ölbrand) schließlich von oben mittels Pulverlöschern eingedämmt und mit Löschdecken erstickt werden, die Einsatzbewältigung gestaltete sich dementsprechend schwierig. Während der Einsatzmaßnahmen kam es zu Behinderungen des Bahnverkehrs auf den betroffenen Streckenteilen und Verkehrsbehinderungen rund um die Einsatzstelle.

Die Feuerwehr Gisingen war mit dem gesamten Löschzug (KDOF, TLF, LFB, VF) über zwei Stunden am Einsatz beteiligt. Ebenso vor Ort waren Kräfte der Bundes- und Stadtpolizei, des Rettungsdienstes, der Betriebsfeuerwehr ÖBB, Feuerwehr Feldkirch-Stadt, Feuerwehr Nüziders (Stützpunkt für Pulverlöschmittel) und der regionalen Energieversorger.