Einsatz 26 - Großbrand in Feldkircher Innenstadt

BR Dachstuhlbrand 120

Am 16.03.2018, 05:07 Uhr, wurden die Feuerwehren Feldkirch Stadt und Tosters zu einem Dachstuhlbrand im Bereich Churer Tor alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges wurde sofort klar, dass es sich um eine Großschadenslage handelt. Daher erfolgte eine Stichworterhöhung, verbunden mit der Warnung der Bevölkerung mittels Sirene, und der Hinzuziehung aller Feldkircher Feuerwehren. Zusätzlich wurden Hubrettungsgeräte aus Götzis und Hohenems angefordert, sowie die Stützpunktfeuerwehr Mäder (Füllstation Atemschutz) alarmiert.

Der Brand war vermutlich im Dachgeschoß des Altstadtgebäudes ausgebrochen und breitete sich schnell über den Dachstuhl des großen Gebäudes aus. Die Aufgabe der Feuerwehr Gisingen bestand in der Ablöse der bereits im Einsatz befindlichen Atemschutzgeräteträgern. Die Atemschutztrupps aus Gisingen führten diverse Nachlöscharbeiten und Wand- bzw. Deckenöffnungen durch und löschten mit Unterstützung der Wärmebildkamera sämtliche versteckten Glutnester ab. 

Auf Grund des Einsatzgeschehens kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich Feldkirch und Umgebung, was weitreichenden Stau zur Folge hatte. Kräfte des Roten Kreuz, Polizei, Stadtpolizei, Behördenvertreter, Stadtwerke, VKW, Mitglieder des LFV (BFI Morscher Manfred und AFK Bonner Hubert) waren ebenfalls am Einsatzort.

Die Feuerwehr Gisingen war mit dem gesamten Löschzug (KDOF, TLF, LFB-A, VF inkl. Anhänger) und 30 Mann rund 5,5 Stunden im Einsatz. Gesamt waren 8 Feuerwehren am Einsatz beteiligt.

Einsatz 25 - Fassaden- und Carportbrand

BR Carportbrand 120

Am 10.03.2018, 23:05 Uhr, erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Gisingen zur nachbarschaftlichen Hilfeleistung nach Altenstadt. Auf der Terrasse eines Reihenhauses war es zu einem Brandausbruch gekommen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort hatte sich der Brand bereits auf das angrenzende Carport ausgedehnt. Durch den schnellen Einsatz unseres Atemschutztrupps und unter Verwendung des neu angeschafften Schlauchpakets mit Netzmittel (Schaum) konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. So konnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Zum Schluss wurden noch verbrannte Holzteile mittels Kettensäge abgeschnitten und die Fassade mittels Wärmebildkamera auf Glutnester/versteckte Brandherde abgesucht. Am Gebäude und dem Carport entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Die Feuerwehr Gisingen war mit dem kompletten Löschzug (KDOF, TLF, LFB-A, VF mit Anhänger) und 34 Mann rund 2 Stunden im Einsatz. Die Kameraden aus Altenstadt waren mit 3 Fahrzeugen und 21 Mann am Einsatzort. Die Bundespolizei Feldkirch war mit zwei Fahrzeugen und 6 Mann, die Stadtpolizei Feldkirch mit 1 Fahrzeug und 2 Mann vor Ort. Ebenfalls am Einsatzort war das Rote Kreuz mit einem Fahrzeug und drei Mann.

Die Ursache für den Brandausbruch waren vermutlich achtlos in einem Plastiksack entsorgte Zigarettenreste.

Einsatz 23 - Fahrbahnverunreinigung durch Öl

TE Oelspur 120

Am 01.03.2018, 15:01 Uhr, wurde die noch beim vorangehenden Einsatz befindliche Feuerwehr Gisingen über die Stadtpolizei von einer Ölspur in der Kapfstraße in Kenntnis gesetzt. Auf Grund eines technischen Defekts war es bei einer Forstmaschine zum Austritt von Hydrauliköl gekommen, was eine ca. 40 Meter lange Ölspur zur Folge hatte.

Die ausgelaufenen Schadstoffe wurden mittels Bindemittel aufgenommen und die Straße im Anschluss mittels Kehrmaschine gereinigt. Es kam auf Grund des Einsatzes zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr Gisingen war mit drei Fahrzeugen (KDOF, LFB-A, VF) und 16 Mann ca. 1 Stunde lang im Einsatz. Die Stadtpolizei war mit einem Fahrzeug und zwei Mann vor Ort.

Einsatz 24 - Balkonbrand

BR Carportbrand 190

Am 04.03.2018, 19:59 Uhr, erfolgte die Alarmierung durch die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle. Auf dem Balkon einer Mehrparteienwohnanlage in Altenstadt war es zu einem Brandausbruch gekommen. Die Feuerwehr Gisingen wurde laut Alarmplan zur nachbarschaftlichen Hilfeleistung nach Altenstadt gerufen.

Beim Eintreffen unserer Einsatzkräfte vor Ort war der Brand bereits durch die Kameraden aus Altenstadt unter Kontrolle gebracht worden. Ein Einsatz der Feuerwehr Gisingen war vor Ort nicht mehr erforderlich.

Die Feuerwehr Gisingen rückte mit dem gesamten Löschzug (KDOF, TLF, LFB-A, VF mit Anhänger) und 40 Mann aus. Die Feuerwehr Altenstadt war mit 2 Fahrzeugen und 14 Mann vor Ort. Ebenfalls im Einsatz war das Rote Kreuz mit einem Fahrzeug und drei Mann, sowie Bundes- und Stadtpolizei Feldkirch mit je einem Fahrzeug und 2 Mann.

Einsatz 22 - Auslösung der Brandmeldeanlage eines Einkaufszentrum

Symbolbild BMA

Am Donnerstag, 01.03.2018, 14:31 Uhr, erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Gisingen durch die RFL. Die Brandmeldeanlage eines Einkaufszentrums in der Hämmerlestraße hatte ausgelöst. Der Einsatzleiter stellte im Zuge der Erkundung fest, dass es durch angebranntes Brot zu einer Rauchentwicklung kam, was die Aktivierung eines Brandmelder zur Folge hatte. Es war kein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich.

Die Feuerwehr Gisingen war mit zwei Fahrzeugen (KDOF, TLF) und 15 Mann ca. 15 Minuten im Einsatz. Ebenfalls am Einsatz beteiligt war je ein Fahrzeug der Stadt- und Bundespolizei Feldkirch mit zwei Mann.

Suche

 

Termine

Mi Sep 05, 2018 @20:00 - 10:00PM
Dienstgrade-Ausbildung
Mo Sep 10, 2018 @20:00 - 10:00PM
9. Allgemeine Übung
Mi Sep 12, 2018 @20:00 - 10:00PM
5. Zusatzübung: Unfallrettung
Mo Sep 17, 2018 @20:00 - 10:00PM
10. Allgemeine Übung
Mo Sep 24, 2018 @20:00 - 10:00PM
11. Allgemeine Übung
 

Wetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Kontakt

telefon +43 5522 73 700
fax +43 5522 73 700 - 6
email office@feuerwehr-gisingen.at
haus Feuerwehr Gisingen
Hauptstraße 46b
6800 Feldkirch
Österreich