Einsatz 07 - f4, Feldkirch-Altenstadt, Amberggasse > Gebäudebrand

Alarmierungstext:
f4, Feldkirch-Altenstadt, Amberggasse > Gebäudebrand

Einsatzzeit:
19.01.2024, 19:27 Uhr bis 01:00 Uhr

Einsatzkräfte:
44 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner (OFG Gisingen)

Fahrzeuge:
KDOF, TLF, LFB, VF, MTF

Aus bislang unbekannter Ursache brach in einem mehrstöckigen und vermutlich nicht mehr bewohnten Haus ein Brand aus. Das Feuer breitete sich im alten Holzhaus rasend schnell über mehrere Etagen aus und zerstörte dieses trotz der schnellen und umfangreichen Einsatzmaßnahmen vollständig. Zur effektiven Brandbekämpfung mussten große Teile des Gebäudes mit schwerem Gerät abgetragen werden, um auch letzte Brandherde erreichen zu können. 
 
Der Großbrand, im unmittelbaren Nahbereich zu weiteren Häusern sowie der mehrgleisigen Bahnstrecke, hatte ein Großaufgebot an Einsatzkräften zur Folge. Neben der Feuerwehr Gisingen waren die einsatzleitende Feuerwehr Altenstadt, Feuerwehr Feldkirch Stadt, Feuerwehr Nofels, Feuerwehr Mäder (Atemluftfüllstation), zahlreiche Kräfte von Stadt- und Bundespolizei sowie der SEG-Zug der Rotkreuzabteilung Feldkirch, Vertreter der Stadt Feldkirch (Bürgermeister Matt Wolfgang), Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes (Bezirksvertreter Markus Süß) und ein Frächter am Einsatz beteiligt. Die Löscharbeiten gestalteten sich auf Grund der massiven Brandentwicklung und damit einhergehenden Einsturzgefahr schwierig und dauerten seitens der Feuerwehr Altenstadt bis in die frühen Morgenstunden an. 
 
Das Gebäude wurde vollständig zerstört, die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Zum momentanen Zeitpunkt sind keine verletzten Personen zu beklagen. Die Gesamtzahl an eingesetzten Einsatzkräften lag deutlich über 100 Personen.