107. Jahreshauptversammlung und Jahrtagsmesse

Unser Kommandant Dominik Leimegger lud, stellvertretend für die Feuerwehr Gisingen, zur 107. Jahreshauptversammlung in das Gerätehaus Gisingen. Die Ehrengäste Bürgermeister Wolfgang Matt, BFI Wolfgang Huber - Landesfeuerwehrverband, Christine Burtscher - Abteilung Einkauf Stadt Feldkirch, Peter Willi - Pfarrer, Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Fröhlich, AbtInsp. Vögel und BezInsp. Scherling - Stadt- und Bundespolizei Feldkirch, Fahnenpatin Gertrud Allgäuer, Maximilian Partsch - Rotkreuz-Abteilung Feldkirch, Marcel Frick und Kevin Marzari - Kommando der Feuerwehr Altenstadt sowie Ortsvorsteher Peter Stieger folgten am 13. Jänner unserer Einladung. 

78 von 99 Aktiv- und Ehrenmitgliedern sowie Kamerad:innen der Feuerwehrjugend waren anwesend und nahmen nach dem Besuch der Jahrtagsmesse, dankenswerterweise gestaltet durch Kaplan Johann Fenninger, an der offiziellen Versammlung teil.

Jahresrückblick

Mit 80 Alarmierungen war 2023 wieder ein forderndes Einsatzjahr. Prägend waren die zahlreichen Einsätze nach einem Föhn-Sturm Ende Oktober, zwei schwere Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen, Keller- und Wohnungsbrände sowie Türöffnungen wegen medizinischer Notfälle. Insgesamt wurden nur für Einsätze 1.284 Stunden erbracht. Dazu kommen beispielsweise weitere 3.576 Stunden für Aus- und Weiterbildung sowie Verwaltung und Instandhaltung. Gesamt wurden im Jahr 2023 rund 13.000 unentgeltliche Stunden durch die 99 Mitglieder der Feuerwehr Gisingen geleistet.

Der Tätigkeitsbericht wurde durch eine Videopräsentation abgeschlossen, denn ein Bild sagt bekanntlich mehr, als tausend Worte.

Feuerwehrjugend

Auch die Feuerwehrjugend darf auf ein geglücktes und abwechslungsreiches Jahr 2023 zurückblicken. Die Mädchen und Burschen nahmen beispielsweise erfolgreich am Wissenstest und den Jugendwettkämpfen im Rahmen des Landesfeuerwehrfestes teil, besuchten die Flughafenfeuerwehr München, verbrachten actionreiche Stunden im Skyline Park und veranstalteten die Friedenslichtaktion. Aber nicht nur Spiel und Spaß wurden geboten. Wie auch bei der Einsatzmannschaft wurde mit den Kindern und Jugendlichen wieder der übliche Proben- und Übungsbetrieb durchgeführt, um sie so auf ihre Aufgaben im Aktivstand bestens vorbereiten zu können.

Auch die Feuerwehrjugend präsentierte das Jahresgeschehen zusammengefasst in Form eines Videoberichtes.

Neuaufnahmen

Für Allgäuer Tobias, Baumann Lea, Koch Leon und Raphael Steiner war es endlich soweit. Sie wurden im Rahmen der 107. Jahreshauptversammlung feierlich angelobt. Sie sind ab sofort Teil unserer Einsatzmannschaft und stehen jederzeit, unentgeltlich und ehrenamtlich zum Dienst am Nächsten bereit. Sie haben eine hoffentlich lange Karriere in den Reihen unserer Feuerwehr vor sich. Krankheitsbedingt konnte Aaron Andahazy leider nicht an der Versammlung teilnehmen, seine offizielle Angelobung wird nachgeholt.

Ehre, wem Ehre gebührt

Verdiente, langjährige Mitglieder unserer Wehr wurden im feierlichen Rahmen geehrt. Karlheinz Allgäuer wurde für 25 Jahre, Joachim Walser für 40 Jahre und Helmut Fehr sogar für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft durch die Feuerwehr ausgezeichnet. Ihnen wurden als Symbol für ihren Einsatz, ihre Loyalität und Leistungen Ehrengeschenke überreicht. Kdt. Leimegger würdigte ihre Verdienst mit einer Laudatio. Wolfgang Huber ehrte die Genannten im Namen des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg mit Verdienstmedaillen des Landes Vorarlberg. 

Alle Geehrten zusammen stellen für uns mit ihren 115 Jahren Dienstzeit ein lebendiges Symbol für Erfahrung, Qualifikation, Loyalität, Einsatzwillen, Durchhaltevermögen und Leidenschaft dar. Es gibt kaum eine Funktion im Feuerwehrdienst, die nicht durch unsere diesjährigen Geehrten bekleidet wurde, die Vorbildwirkung ist dementsprechend beachtlich und wichtig.

Auch Bürgermeister Wolfgang Matt nützte die Gelegenheit und bedankte sich, stellvertretend für die Bürger:innen der Stadt Feldkirch und als oberster Chef der Feldkirch Feuerwehren, bei den Geehrten. Es sei keine Selbstverständlichkeit, dass jemand freiwillig und ehrenamtlich so lange, in diesem Umfang und sogar im Ruhestand seinen Beitrag für die Allgemeinheit leiste. Seitens der Stadt Feldkirch wurden ebenfalls Ehrengeschenke an die Jubilare überreicht. 

Auch unsere „Feuerwehr-Oma“ Sonja Frick und Sandra Hammerle - unser Kantinenteam - sowie Christine Burtscher und Fahnenpatin Gertrud Allgäuer wurden mit Blumengeschenken für ihre Unterstützung und ihre Treue gewürdigt.

Danksagung

Unser Dank gilt allen anwesenden Ehrengästen und Funktionären unserer vorgesetzten Behörden, Ämter, Verbände sowie unseren Gönnern, allen voran unserer Fahnenpatin Gertrud Allgäuer.

Danke an Mathias Tavernaro, stellvertretend für das Team der Regionalzeitungs GmbH, für die Veröffentlichung unseres Jahresberichts im "Feldkircher Anzeiger".

Ebenso ein herzliches Dankeschön an unsere Familien, Angehörigen, Freunde, Verwandten und Bekannten, Arbeitgeber, Unterstützer und Spenderinnen und Spender, die uns die Erfüllung unserer Aufgaben erst ermöglichen, beziehungsweise erleichtern.

 

Suche

 

Termine

Keine Termine
 

Wetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Kontakt

telefon +43 5522 73 700
fax +43 5522 73 700 - 6
email office@feuerwehr-gisingen.at
haus Feuerwehr Gisingen
Hauptstraße 46b
6800 Feldkirch
Österreich