Feuerwehrgerätehaus

1920 wurde das erste Feuerwehrhaus in Gisingen direkt neben der Volksschule Sebastianplatz erbaut, bevor 1969 der Gerätehausneubau hinter der Sparkassa in Gisingen stattfand. Als Gisingen immer größer und größer wurde und auch die Feuerwehr wuchs und bald keinen Platz mehr im damaligen Gerätehaus fand, wurde im Jahr 1989 unter der Leitung des damaligen Feuerwehrkommandanten Herbert Müller mit dem Neubau unseres heutigen Feuerwehrhauses begonnen und mit viel Engagement und Eigenleistungen konnte dieses knapp ein Jahr später feierlich eröffnet und eingeweiht werden. Heute steht den knapp einhundert Feuerwehrmännern und –frauen der Gisinger Feuerwehr ein tolles und mit viel Eigenleistung in Stand gehaltenes Gerätehaus für Versammlungen, Übungen und Schulungen, aber auch für Einsätze und Festveranstaltungen zur Verfügung.

Florianstation

HIER FLORIAN GISINGEN, KOMMEN!

Die Florianstation dient der Feuerwehr Gisingen als Kommunikationszentrale bei Einsätzen und Übungen. Ebenfalls steht dieser Funkraum auch als Büro sowie bei Großschadenslagen (Bsp. Hochwasser) als Besprechungsraum für die Einsatzleitung zur Verfügung. An zwei vollausgestatteten Funkplätzen, einem EDV-Arbeitsplatz und einem weiteren Bürotisch werden sämtliche Einsatzaufgaben und Verwaltungstätigkeiten der Feuerwehr erledigt.

Mannschaftsraum

WIR BILDEN UNS WEITER

Der Aufenthaltsraum bzw. Mannschaftsraum ist der soziale Mittelpunkt unserer Feuerwehr. Hier haben wir es uns recht gemütlich eingerichtet und es ist auch fast immer was los. Der Mannschaftsraum dient nicht nur für Veranstaltungen wie z.Bsp. der Jahreshauptversammlung, der Weihnachtsfeier usw. sondern auch als Schulungsraum zur Ausbildung unserer Wehrkameraden und als Sitzungsraum für diverse Besprechungen und Klausuren. Hier trifft man sich nach Einsätzen, es wird diskutiert und auch viele neue Ideen sind hier schon entstanden.

Küche

OHNE MAMPF KEIN KAMPF

Für die Verpflegung unserer Wehrkameraden steht uns eine bestens ausgestattete Küche zur Verfügung. Florianiwirtin Sonja sowie Michael und Gregor Frick zaubern in der Küche hervorragende Verpflegung nach jeder Übung, bei diversen Veranstaltungen wie dem Weihnachtlichen Preisjassen, der Jahreshauptversammlung, Blutspendeaktionen sowie nach größeren Einsätzen welche sehr kräftezehrend für die Wehrkameraden sind. Dieses Team trägt einen wichtigen Beitrag zum funktionieren der Feuerwehr bei.

Werkstätte

WO GEARBEITET WIRD, FALLEN SPÄNE

Vier Fahrzeuge, drei Anhänger sowie eine Vielzahl von Gerätschaften gilt es ständig zu warten, denn nur mit funktionsfähiger Ausrüstung kann auch effizient geholfen werden. Dies und anfallende kleinere Reparaturen können von den verantwortlichen Gerätewarten in der eigenen Werkstätte durchgeführt werden.

Lager

ORDNUNG MUSS SEIN

Genauso unterschiedlich wie die Einsatzszenarien sind auch die entsprechenden Gerätschaften. Viele davon werden auf den Fahrzeugen mitgeführt, jedoch hat aber auch nicht alles Platz. Ebenso gilt es einen Vorrat an Verbrauchsmaterialien, wie beispielsweise Ölbindemittel, vorzubehalten.

Atemschutzwerkstatt

PRÜFUNG – WARTUNG - REINIGUNG

Nach jedem Einsatz und nach jeder Übung muss die Atemschutzausrüstung gereinigt, getrocknet und geprüft werden, um den Atemschutzgeräteträgern immer die Sicherheit zu geben, dass die Ausrüstung das Leben der Einsatzmannschaft jederzeit und bei jeder Einsatzsituation schützt. Die Atemschutzmasken werden mittels Desinfektionsmittel im Waschbecken gereinigt, anschließend im Trockenschrank getrocknet und mittels Prüfkopf auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft.

Schlauchturm

AUF DIE SCHLÄUCHE, FERTIG, LOS

Der Schlauchturm der Feuerwehr Gisingen erstreckt sich vom Keller bis über das Dach. Nach jedem Einsatz und jeder Übung werden die verschmutzten Schläuche in der Schlauchwaschanlage gewaschen und zum Trocknen im Schlauchturm aufgehängt. Nach ein paar Tagen werden diese wieder abgenommen und im Schlauchlager für den nächsten Einsatz aufbewahrt. Der Schlauchturm ist mit einem Aufzug ausgerüstet, welcher es erlaubt, an einem Haken die nassen Schläuche hochzuziehen. Von Zeit zu Zeit wird der Schlauchturm auch als Übungsturm für Personenrettungen und Abseilübungen verwendet.

Einsatzbekleidung

SCHNELL UMGEZOGEN

Jedes Mitglied hat eine persönliche Schutzausrüstung, welche in sogenannten Spinden in der Fahrzeughalle rund um die Einsatzfahrzeuge untergebracht ist. Neben der Dienstbekleidung findet auch die Einsatzbekleidung, bestehend aus Helm, Schutzjacke, Schutzhose, Brandschutzhandschuhe, Einsatzstiefel usw. in den persönlichen Schränken Platz. Die Führungskräfte sind alle nebeneinander untergebracht, um sich bei Einsätzen schnell absprechen zu können und die Mannschaft einzuteilen.

Jugendraum

SPIEL, SPASS & ACTION

Die Feuerwehrjugend Gisingen verfügt über einen eigenen Raum im Keller des Feuerwehrhauses. Im Jugendraum finden laufend Schulungen und interessante Vorträge statt und er dient auch als Treffpunkt für die Jugendlichen vor deren Aktivitäten. Der Raum wurde 2012 nach einem Wasserschaden in zahlreichen Stunden von den Mitgliedern der Feuerwehr Gisingen umgebaut, um auch weiterhin den Jung-Florianis einen eigenen Raum bieten zu können.

 

Suche

 

Termine

Sa Jan 27, 2018 @18:00 - 04:00AM
Brandwache "Butzvarruckt"
So Jan 28, 2018 @18:00 - 04:00AM
Brandwache "Butzvarruckt"
Di Feb 13, 2018 @08:00 - 12:00PM
Absperrdienst "Faschingsumzug Gisingen"
Sa Feb 17, 2018 @19:00 - 10:00PM
Brandwache "Funken"
Mo Feb 26, 2018 @20:00 - 10:00PM
1. Versammlung (Präsenteausgabe)
 

Wetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Kontakt

telefon +43 5522 73 700
fax +43 5522 73 700 - 6
email office@feuerwehr-gisingen.at
haus Feuerwehr Gisingen
Hauptstraße 46b
6800 Feldkirch
Österreich