Haushalt

Die Küche - Ein gefährlicher Ort!

 

Der häufigste Grund für Küchenbrände ist das Entzünden von heißem Fett. Speisefett, welches unbeaufsichtigt auf dem Küchenherd abgestellt wird, kann innerhalb weniger Minuten überhitzen und zu brennen beginnen. Doch der Brand ist lange nicht so gefährlich wie die sogenannte Fettexplosion, welche durch falsches handeln ausgelöst werden kann.

Sie mögen jetzt vielleicht denken "Explosion klingt so gewaltig, bei mir kann eigentlich nichts explodieren". Jedoch wird brennendes Fett in der Pfanne oder in der Fritteuse allzu oft unterschätzt. Meist wird dann versucht, die relativ kleine Flamme mit Wasser zu löschen. Doch dies ist der größte Fehler, den man machen kann!

 

Warum? Was passiert da in der Pfanne bzw. im Topf?

  • Beim Eindringen des Wassers in tiefere Schichten von brennendem Fett oder Öl kommt es zu einer schlagartigen Verdampfung des Wassers (aus diesem Liter Wasser werden ca. 1.700 Liter Wasserdampf)
  • Dadurch wird das brennende und flüssige Fett eruptionsartig aus dem Behälter herausgeschleudert.
  • Durch das entstehende Verhältnis zwischen Fettteilchen und Luft ("günstiges" Mischungsverhältnis zwischen brennbaren Stoff und Sauerstoff) kommt es zu einer explosionsartigen Verbrennung.
  • Diese Explosionen können für einen Menschen, der sich in unmittelbarer Nähe befindet, tödlich enden.

 

Deswegen bei Fettbränden immer einen Deckel oder eine Löschdecke verwenden, um das Feuer damit zu ersticken!

 

 

In einer Wohnung hätte diese Fettexplosion mti großer Wahrscheinlichkeit zur kompletten Zerstörung der Küche oder gar der ganzen Wohnung geführt! Vom Personenschaden einmal abgesehen!

 

 

Weitere Informationen:

pdf   Die Küche
pdf   Der Kachelofen
pdf   Selbstentzündung von Wäsche

Suche

 

Termine

Keine Termine
 

Wetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Kontakt

telefon +43 5522 73 700
fax +43 5522 73 700 - 6
email office@feuerwehr-gisingen.at
haus Feuerwehr Gisingen
Hauptstraße 46b
6800 Feldkirch
Österreich