Einsatz 50 - Österreichweite Festnetzstörung und Notrufausfall

KDOF-Einsatzleitung

(Symboldbild)

Am Montag, den 14. Oktober 2019 kam es gegen 12:00 Uhr zu einer österreichweiten Telefonstörung, wodurch die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle nicht mehr über die Notrufnummern 122, 144 usw. erreichbar war. Gemäß Alarmplan in so einer brisanten Situation löste die Landeswarnzentrale Vorarlberg einen flächendeckenden Alarm aus, welcher alle Feuerwehren im Land alarmierte und sämtliche Feuerwehrhäuser durch Feuerwehrmitglieder besetzt wurden. Im Notfall hätte die Bevölkerung so die Möglichkeit gehabt, Notrufe direkt beim Feuerwehrhaus zu melden und diese wiederrum hätten über Bündelfunk die Leitstelle alarmieren können. Glücklicherweise fanden in diesem Zeitraum keine größeren Notfälle statt und um 14:00 Uhr löste die Landeswarnzentrale die Alarmbereitschaft wieder auf.

Die Feuerwehr Gisingen besetzte etwa zwei Stunden das Feuerwehrhaus und wäre natürlich für jeglichen Notfall gerüstet gewesen.