Einsatz 42 - Starke Rauchentwicklung in Wohnhaus

BR Wohnungsbrand 130

Fast zeitgleich zur Türöffnung in der Hämmerlesiedlung, um 14:59 Uhr des 08. November 2017 wurde die Feuerwehr Gisingen zu einem Brandeinsatz in den Sandgrubenweg 25 alarmiert. In einem Wohnhaus kam es im Erdgeschoss zu einer starken Verrauchung aufgrund eines Fehlers am angeheizten Kachelofens. Da das Wohnzimmer, die Küche sowie der Gang stark verraucht war, wurde ein Atemschutztrupp zur genaueren Erkundung eingesetzt. Dieser konnte rasch Entwarnung geben und so konnte mit der Überdruckbelüftung der Räume gestartet werden.

Die Bewohner waren zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht im Haus und somit waren zu keinem Zeitpunkt Menschenleben in Gefahr.

Die Feuerwehr Gisingen war mit einem Löschzug (KDOF, TLF 3000/200 und LFB-A) und 25 Mann ca. eine Stunde im Einsatz. Ebenso vor Ort waren ein Rettungswagen sowie je eine Streife der Stadtpolizei Feldkirch und der Polizei Feldkirch.