Einsatz 60 - Großeinsatz - Gebäude im Vollbrand

BRAND Tosters 180

17.12.2019, 02:08 Uhr, erfolgte die Alarmierung zur nachbarlichen Hilfeleistung der Feuerwehr Gisingen. Die Feuerwehren Tosters, Tisis, Feldkirch-Stadt und Nofels standen bereits im Löscheinsatz. In einer dreistöckigen Mehrparteienwohnanlage kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand auf einem Balkon, welcher sich rasch auf den Dachstuhl des Gebäudes ausbreitete. Außerdem wurden die Feuerwehren Götzis (Teleskopmastbühne), Mäder (Atemluftfüllstation), Meiningen (Atemschutzsammelplatz) und die Betriebsfeuerwehr ÖBB (Gleisanlagenüberwachung) alarmiert.

Die Löscharbeiten gestalteten sich, auch auf Grund des starken Windes, der das Feuer immer wieder anfachte und die Ausbreitung unterstützte, sehr schwierig. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz und mit Hilfe von zwei Hubrettungsfahrzeugen konnte der Brand erst in den Morgenstunden unter Kontrolle gebracht werden. Das Gebäude wurde durch den Brand und die Löschmaßnahmen stark in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise konnten eine weitere Brandausbreitung auf umliegende Gebäude und Gefahren für Anrainer verhindert werden. Teile des Dachs mussten schließlich mit schwerem Gerät entfernt werden, um die Löscharbeiten an der massiven Dachkonstruktion fortsetzen zu können. Zusätzlich zum umfassenden Innenangriff wurde der Brand von außen mit mehreren Strahlrohren bekämpft.

Gesamt standen über 20 Fahrzeuge und mehr als hundert Feuerwehrkräfte im Einsatz. Die Feuerwehr Gisingen rückte um ca. 07:30 Uhr morgens mit dem gesamten Löschzug (KDOF, TLF, LFB-A und VF) und 36 Mann von der Einsatzstelle ab. Die Arbeiten der Feuerwehr Tosters dauerten bis in die Mittagszeit an. Ebenfalls vor Ort waren mehrere Streifen der Stadt- und Bundespolizei Feldkirch, Mannschaften des Roten Kreuzes, AFK FRÖHLICH Josef, BFI MORSCHER Manfred, Ortsvorsteher HIMMER Fredi und Bürgermeister MATT Wolfgang.